Das Bündnis Bildung für eine demokratische Gesellschaft ist als bundesweites, gesamtgesellschaftliches Vorhaben angelegt, welches auf bundespolitischer Ebene tätig ist, bundesweite Akteure anspricht bzw. einbindet und sich für eine verstärkte Vernetzung und einen stärkeren Austausch zwischen den Bundesländern einsetzt.

Daneben initiieren, unterstützen und fördern wir Bündnisse auf Ebene der Bundesländer, die wiederum gezielte Maßnahmen der Kooperation auf regionaler bzw. kommunaler Ebene zum Ziel haben.

Die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik und das Bündnis Bildung für eine demokratische Gesellschaft unterstützen deshalb nach Kräften die Initiativen zur Gründung von Landesbündnissen.

Ein erstes Bündnis dieser Art ist „Demokratie gewinnt!“, welches am 6. November 2017, unter Schirmherrschaft von Frau Ministerpräsidentin Malu Dreyer und auf Initiative der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik in Rheinland-Pfalz gegründet wurde.

Informationen zum Bündnis „Demokratie gewinnt!“ in Rheinland-Pfalz finden Sie hier.

Landesbündnisse zur Demokratiebildung können, wie in Rheinland-Pfalz, auf bewährte Konzepte, wie die „Landesdemokratietage“, die bereits in den Ländern Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen oder Berlin/Brandenburg durchgeführt werden, zurückgreifen.

Aktuell formieren sich weitere Initiativen zur Gründung von Landesbündnissen in Berlin/Brandenburg sowie in Hessen.

Für Rückfragen zum Thema „Landesbündnisse“ steht Ihnen Martin Nanzig als Leiter Partner & Programme gerne zur Verfügung.